Rezepte, Tipps und Tricks rund um den Öpfelchasper und unseren Bio-Lieferanten

Bio fürs Studium

Für mehr Frische, Ausgewogenheit und Energie im Studium. Der Öpfelchasper offeriert Studentinnen und Studenten 30% auf alle Bio-Abos. 

Um vom Rabatt zu profitieren, schickst du uns nach Abschluss der Bestellung einfach eine Kopie deines Studiausweises an info@oepfelchasper.ch.

Wir freuen uns, dich bei deinem Studium mit knackigen Bio-Vitaminen zu unterstützten. 

Bestelle deinen Bio-Korb


13.10.2021

Kürbiskerne selber rösten

Die Kernen vom Kürbis landen bei dir normalerweise auch auf dem Kompost? Wir erklären dir, wie du ganz einfach Kürbiskerne rösten kannst. Denn Kürbiskerne sind nicht nur ein leckerer Snack, sondern auch gesund.

Kürbiskerne sind reich an ungesättigten Omega-6-Fettsäuren. Deswegen wird aus ihnen auch Kürbiskernöl gewonnen. Zudem enthalten sie viele weitere wichtige Nährstoffe wie Vitamin E, Kalium, Magnesium, Eisen und Zink. 

In der Naturheilkunde werden Kürbiskerne wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung und als Zinklieferant empfohlen. Sie stärken das Immunsystem und sollen bei Menopausenbeschwerden und Diabetes helfen.

Kürbiskerne im Ofen rösten

  • Lege die Kerne über Nacht in Salzwasser ein, damit sie sich vom Fruchtfleisch lösen und den Salzgeschmack annehmen.
  • Im nächsten Schritt giesst du das Wasser ab und lässt die Kürbiskerne einige Stunden im Sieb trocknen. Alternativ kannst du sie auf einem Küchenhandtuch auslegen. 
  • Vermenge sie in einer Schüssel mit Olivenöl und Salz.
  • Nun legst du die Kerne nebeneinander auf ein Blech mit Backpapier und röstest sie etwa 20 Minuten lang bei 160 Grad im Ofen. Vergiss nicht, sie einige Male zu wenden, damit sie gleichmäßig garen und nicht zu trocken werden. Geröstete Kürbiskerne kannst du entweder als Snack knabbern oder eine leckere Suppe damit garnieren.

Öpfelchaspers Tipp:

Du kannst die Kürbiskerne in verschiedenen Geschmacksrichtungen rösten – deiner Experimentierfreude sind dabei keine Grenze gesetzt. Wer experimentierfreudig ist, kann die Kerne auch mit Paprika, Pfeffer, Knoblauch oder Curry würzen. Genauso gut kannst du die Kürbiskerne aber mit Honig und Zimt rösten für einen süßen Snack. 

Kürbiskerne in der Pfanne rösten

Natürlich können die Kerne auch in der Pfanne geröstet werden. Wie oben beschrieben, müssen sie dafür zunächst getrocknet werden.

Wichtig dabei ist, dass du fürs Kürbiskerne rösten eine beschichtete Pfanne verwendest, in der die Kerne nicht so leicht anbrennen. Du benötigst dafür kein Fett, da sie von Natur aus sehr fettreich sind. Stelle die Herdplatte auf mittlere Hitze, schwenke die Pfanne regelmäßig und rühre die Kerne ab und zu mit einem Pfannenwender um, dann sind die Kürbiskerne innerhalb weniger Minuten geröstet. Sobald sie gleichmäßig gebräunt sind, stelle den Herd aus und nimm die Kerne aus der Pfanne.


Schließen