Öpfelchasper Blog


8.9.2019

Der Öpfelchasper hat Eier

Und zwar nicht irgendwelche Eier, sondern die mit dem besten Tierhaltungslabel. “KAGfreiland”. Es gibt sie neu als Extra zu deinem Bio-Korb. Der Öpfelchasper zeigt dir was du mit den Eiern anstellen kannst, altbekannt neu interpretiert.

Liegt bei dir auch häufig noch altes Brot rum? Dann los, ran an die Schnitte. Der Öpfelchasper hat Süsses und Herzhaftes mit den KAGfreiland-Eier für dich ausprobiert.  Alle Infos zum Label KAGfreiland findest du unten im grauen Kasten.

Die altbekannte Fotzelschnitte neu interpretiert

Brot in Scheiben schneiden. Etwas Milch (mit einer Nussmilch auch sehr lecker) erhitzen, Brotscheiben in Milch tauchen, dann durch die verquirlten KAGfreiland-Eier ziehen und sofort in der heissen Bratbutter, im Oliven- oder Kokosöl beidseitig goldgelb braten. 

Herzhafte Varianten:  

  • Fast wie Shakshuka nur besser: Fotzelschnitte mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Paprika würzen, dazu servierst du selbstgemachter Tzaziki sowie lang eingekochter Tomatensugo mit Peperoni.  

  • Der Chäsbrägel: eine Scheibe Raclettekäse drüber legen und in Bratpfanne schmelzen lassen, mit Pfeffer würzen und fertig ist er. 

  • Das Bruschetta der Extraklasse: Frische italienische Kräuter wie Basilikum, Oregano und Rosmarin fein schneiden, bereits in die verquirlten Eier geben und mit Salz würzen. Über die Fotzelschnitte gibt es Ruccola, Tomatenwürfeli mit Zwiebeln, etwas Balsamico, Olivenöl und Pfeffer.  

Süsse Varianten:  

  • Öpfelchaspers Götterspeise: Zucker und Zimt verrühren, Fotzelschnitten darin wenden, dazu servierst du selbstgemachter Öpfelkompott.  

  • Mehr besseres Clafouti: das in Milch eingetauchte Brot gibst du bei dieser Variante auf den Boden einer ausgebutterten Backform, falls du noch was Milch übrig hast mit den Eiern verrühren, Vanille und Ahornsirup dazugeben. Entsteinte Kirschen in Backform verteilen und Eierguss darüber geben. In der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens 20-30 Minuten backen, heiss oder lauwarm servieren.  

Dir fehlen die Eier? Dann los, bestell sie dir jetzt HIER.

Über KAGfreiland

KAGfreiland  ist eine Non-Profit-Organisation die sich seit 1972 für artgerechte Haltung von Nutztieren in der Schweiz einsetzt. Die Organisation führt eigene Kampagnen und Tierprojekte durch und zeigt auf, dass tierfreundliche Alternativen zur Massentierhaltung möglich ist - das gefällt dem Öpfelchasper und deshalb liefert er dir die KAGfreiland Bio-Eier als Extra zu deinem Korb.

Was bedeutet KAGfreiland?
Das heutige 'KAGfreiland' wurde 1972 unter dem Namen KAG (Konsumenten-Arbeits-Gruppe für tier- und umweltfreundliche Nutztierhaltung) gegründet. 1999 wurde das "freiland" angehängt, um das Thema Freilandhaltung stärker zu betonen. Ist

KAGfreiland gleich Bio?
KAGfreiland ist zugleich das Bio-Label mit den schweizweit strengsten Tierhaltungs-Richtlinien. Mit der KAGfreiland-Sonne ausgezeichnete Produkte garantieren beste Tierhaltung in Bio-Qualität. Die Bauern und Bäuerinnen unter dem Label zeigen Tag für Tag, dass tierfreundliche Haltung in der Praxis funktioniert. 


Schließen